Vorstellung des LS19

    • Vorstellung des LS19

      Offizielle Herstellerbeschreibung

      SO HAST DU LANDWIRTSCHAFT NOCH NIE ERLEBT!
      Die bekannte Landwirtschafts-Simulator-Reihe macht 2018 noch einmal einen gewaltigen Sprung nach vorne - mit dem Landwirtschafts-Simulator 19 erleben Fans den bis dato umfangreichsten Teil der Spiele-Reihe, der ihnen durch eine rundum erneuerten Grafik-Engine und noch mehr Spieltiefe ein noch intensiveres Landwirtschafts-Erlebnis bieten wird.
      Der Landwirtschafts-Simulator 19 beinhaltet den bisher umfangreichsten Fuhrpark der Serien-Geschichte. Es erwarten Dich über 300 detailgetreu nachgebildete Landmaschinen und Fahrzeuge aller führenden Marken der Agrar-Branche wie Case IH, New Holland, Challenger, Fendt, Massey Ferguson, Valtra, Krone, Deutz-Fahr und unzählige mehr. Erstmals in der Geschichte der Reihe komplettiert zudem der weltweit größte Hersteller für Landmaschinen die Landwirtschafts-Simulator-Fahrzeugflotte: John Deere!
      Neben neuen Fahrzeugen wird der Landwirtschafts-Simulator 19 auch neue Spielumgebungen im Gepäck haben: Freue Dich auf ein US-amerikanisches sowie ein europäisches Setting, in denen Du einer ganzen Reihe neuer landwirtschaftlicher Tätigkeiten nachgehen kannst - inklusive neuer Maschinen sowie den Nutzpflanzen Baumwolle und Hafer. Neben Schweinen, Kühen, Schafen und Hühnern darfst Du Dich im Landwirtschafts-Simulator 19 nun auch um die Haltung einer weiteren interessanten Tierart kümmern: Pferde! Erstmals kannst Du so bei entspannenden Ausritten hoch zu Ross die weiten Landschaften rund um Haus und Hof entdecken.
      Erlebe mit dem Landwirtschafts-Simulator 19 die bisher umfangreichste Spielerfahrung der Landwirtschafts-Simulator-Seriengeschichte!

      Features

      • Eine rundum erneuerte Grafik und noch mehr Spieltiefe sorgen für das bisher intensivste Landwirtschafts-Simulator-Erlebnis
      • Fahre und nutze einen riesigen Fuhrpark an detailgetreu nachgebildeten Landmaschinen und Fahrzeugen führender Marken, darunter erstmals der weltweit größte Hersteller für Landtechnik, John Deere
      • Kümmere Dich um die Haltung verschiedener Nutztiere: Schweine, Kühe, Schafe, Hühhner und erstmals auch Pferde
      • Entdecke auf dem Rücken Deiner Pferde die weiten Landschaften einer riesigen offenen Welt voller abwechslungreicher landwirtschaftlicher Aufgaben
      • Manage Deine Farm online zusammen mit bis zu 16 Spielern und bereichere Dein Spielerlebnis mit von der Community erstellten Mods


      Mindestsystemvoraussetzungen

      Folgende Systemvoraussetzungen sind auf der Hubseite des LS19 auf Steam gelistet:
      • 64-bit Windows 7/8/10
      • Intel Core i3-2100T @2.5GHz oder AMD FX-4100 @3.6GHz oder besser
      • 4 GB Arbeitsspeicher
      • Nvidia Geforce GTX 650 Serie, AMD Radeon HD 7770, oder bessere Grafikkarte (mindestens 2 GB VRAM, DX11-Unterstützung)
      • 20 GB freier Festplattenspeicher
      • Soundkarte
      • DVD-Rom Laufwerk (für die DVD-/Einzelhandelversion)
      • Internetverbindung für Aktivierung, Updates/Patches und Multiplayerspiel notwendig.


      Bisher bekannte Informationen


      Allgemeines

      Name des Spiels: Landwirtschafts-Simulator 19
      Erscheinungstermin: 20.11.2018 (offiziell bestätigt)
      Plattformen: PC (Windows/Mac), PlayStation 4 und Xbox One
      UVP: 34,99€ für die PC Standard-Version; 49,99€ für die PC Collector's Edition und die Konsolen Standard-Version


      Gameplay

      • Es gibt drei neuen Spielmodi, zwischen denen man bei Beginn eines Spielstandes wählen kann (siehe DevBlog #1):
      1. "New Farmer" ist ein ausgewogenes Starterlebnis, das euch einige Geräte und eine kleine, vorbereitete Farm zur Verfügung stellt, die ihr natürlich ausbauen könnt. Dieser Modus ähnelt im Spielstil früheren Landwirtschafts-Simulator Spielen und wird für neue Spieler empfohlen.
      2. "Farm Manager" gibt euch einen großen Geldbetrag, aber keine Farm oder Ausrüstung, die nennenswert wäre. Diese Option überlässt es völlig euch wo und wie ihr den Hof eurer Träume gestalten wollt.
      3. "Start From Scratch" (von Null anfangen) ist die Hardcore-Option, die realistische Einstellungen ermöglicht und euch ohne Land, ohne Farm und mit sehr wenig Geld ins Spiel starten lässt. Sorgfältige Planung ist hier ein Muss.

      • Die genauen Startbedingungen (d.h. welche Gerätschaften, wie viel Kapital, Land, usw.) stehen allerdings noch nicht fest und können sich noch ändern.
      • Man kann seinen eigenen Hof von Grund auf ausbauen und jederzeit (sofern man das Land besitzt) erweitern. Egal ob Häuser, Ställe, Silos, Werkstätten, ... alles ist platzierbar! Man kann sich eine zufällige Stelle auf der Karte aussuchen (z.B. einen Wald), das Land kaufen, alle Bäume fällen und entfernen und dann dort den Bauernhof oder nur einen Stall platzieren. Man ist in der Gestaltung also sehr flexibel.
      • Man kann Bäume nur dann fällen, wenn einem das Land gehört.
      • Wenn man gerade Geld benötigt oder seinen Hof einfach nur an einer anderen Stelle neu aufbauen möchte, kann man sein eigenes Land verkaufen.
      • Im Multiplayer-Modus kann man bis zu 4 Betriebe mit 4 Spielern/Spielerteams haben... GIANTS testet aktuell die Möglichkeit, die Anzahl möglicher Teams auf bis zu 8 zu erhöhen.
      • Jeder Spieler bzw. jedes Spielerteam hat sein eigenes Land, eigene Gerätschaften und sein eigenes Bankkonto. Man kann also quasi "miteinander gegeneinander" spielen.
      • Man kauft also nicht mehr einzelne Felder, sondern nur noch "ganze" Bereiche der Karte, einschließlich Wälder und Wiesen.
      • Beim Kauf von platzierbaren Objekten kann sich der Boden an das Objekt anpassen. Es sind keine "schwebenden" Gebäude erwünscht, daher wird der Boden verändert, um sicherzustellen, dass es gut aussieht.
      • Es gibt 2 komplett neue Karten (amerikanische Umgebung "Ravenport" und eine europäische Umgebung "Felsbrunn", die in der Alpenregion spielt) und eine überarbeitete Karte (Estancia Lapacho aus dem LS17).
      • Der Umgebung wurden Vögel hinzugefügt, die auch manchmal z.B. der Sämaschine folgen. Sie beeinflussen das Gameplay aber nicht.
      • Die Größe der Karten hat sich gegenüber des LS17 nicht verändert.
      • Die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet (u. a. mehr Transparenz) und erweitert. Grundsätzlich basiert sie aber auf dasselbe Design wie der LS17.
      • Die Forstwirtschaft ist weiterhin Teil des Spiels. Die Kransteuerung des Scorpian Kings wurde vereinfacht
      • neuer Editor zur Anpassung des Charakters
      • Spieler haben evtl. die Möglichkeit, nachtsüber zu schlafen, um die Nacht zu überspringen (noch in der Testphase!)


      Tiere und Fruchtsorten

      • Hühne, Schafe, Schweine und Kühe sind weiterhin Bestandteil des Spiels.
      • Neu hinzukommen werden Pferde (auf denen geritten werden kann) und Hunde (als "Buddy" des Farmers)
      • Pflanzen biegen sich im LS19 beim drüber Fahren. Auch gehen sie nicht mehr "durch" die Kabine. Zudem arbeitet GIANTS daran, dass es nicht mehr durch Dächer regnet (zu 90% erledigt).
      • Es gibt ein Tierlimit für Ställe. Spieler können aber Gebäude (z. B. Ställe) aufwerten, wenn sie mehr Platz benötigen, um z. B. mehr Tiere halten zu können.
      • GIANTS zieht in Anbetracht, dem Spieler drei verschiedene Stallgrößen anzubieten, wobei die höchste der drei Ausbaustufen möglicherweise keine Limitierung haben soll. Dieses Feature ist aber noch in der Entwicklung.
      • 2 neue Fruchtsorten: Hafer (u. a. als Futter für die Pferde) und Baumwolle
      • Unkraut lässt sich mit dem Striegel entfernen, allerdings nur im frühen Wachstumsstudium, danach kann es mit Feldspritzen beseitigt werden.
      • Beim Striegeln wird das Unkraut sofort sichtbar entfernt, bei der Unkrautbekämpfung durch Spritzen wird es zunächst grau und verschwindet dann nach einer gewissen Zeit.
      • Fruchtzerstörung ist nun von Beginn an Teil des Spiels (ohne Mod). Dieses Feature kann auf Wunsch auch deaktiviert werden.
      • Das (optionale) Pflügen nach jeder dritten Ernte, um keine Ertragsverluste einzufahren, wurde durch das Streuen von Kalk ergänzt. Gekalkt werden muss immer, gepflügt werden muss nur bei Mais, Kartoffeln, Zuckerrohr und -rüben.
      • Die Fruchtsorten beeinflussen die Bodenverdichtung. Wie sehr ist von Fruchtsorte zu Fruchtsorte verschieden. Dies bestimmt auch, wie oft man Pflügen muss.


      Gerätschaften und Lizenzpartner

      • Der LS19 enthält den größten (lizensierter) Fuhrpark, den es je gab: Mehr als 300 Gerätschaften!
      • Neue Lizenzpartner gegenüber dem LS17 (+DLCs): AGRO-MASZ, Elmer‘s Haulmaster, John Deere, Samson, Komatsu, Hardi, Wilson Trailer...
      • Weiterhin unter anderem dabei (bestätigte Lizenzpartner): Bednar, Bredal, Case IH, Challenger, Deutz-Fahr, Einböck, Fendt, Fliegl, Horsch, JCB, Jenz, Jonsered, Krone, Kuhn, Manitou, Massey Ferguson, New Holland, Ropa, Rostselmash, Siloking, Stihl, Väderstad, Valtra, ...
      • NICHT dabei sein wird die Marke Claas. Das wurde von GIANTS im Rahmen der FarmCon verkündet.
      • Im Spiel sind Marken-Caps enthalten, die man seinem Charakter "aufsetzen" kann.
      • Der AGCO IDEAL Mähdrescher wird dabei sein, in zwei Ausführungen: Fendt IDEAL und Massey Ferguson IDEAL.
      • Nicht alle Gerätschaften aus den LS17 DLCs/Erweiterungen werden in den LS19 übernommen.
      • Traktoren werden im Shop nach der Leistung (PS) gruppiert. Das macht es für den Spieler einfacher, einen Traktor basierend auf den eigenen Bedürfnissen zu finden.
      • Im Shop gibt es nun eine 3D-Vorschau der Gerätschaften. Wenn man z.B. die Konfiguration eines Traktors anpasst, kann man sich in der 3D-Vorschau ansehen, was sich geändert hat. Zudem kann man die „Kamera“ bewegen und hinein- bzw. herauszoomen.
      • Die Innenausstattung der Fahrzeuge wurde mit neuen Animationen ausgestattet: Der Charakter bewegt sich beim Lenken, Gas geben und beim Betätigen der Bremse. Auch außerhalb der Kabine sind die Bewegungen/Animationen des Fahrers sichtbar. Der Sitz des gezeigten Traktors hatte auch eine animierte Federung.
      • Die HUD’s wurden komplett überarbeitet. Neu hinzugekommen ist eine Verschleißanzeige (gekennzeichnet durch den Schraubenschlüssel).
      • Mit der Zeit verlieren Traktoren an Leistung, wodurch sich die Arbeitsgeschwindigkeit verringert. Zudem werden Gerätschaften nun irgendwann Anzeichen von Verschleiß aufweisen (Lack entfernt sich etc.).
      • Die Gerätschaften können gegen Gebühr in (u.a. platzierbaren) Werkstätten durch eine “Reparatur” wieder auf den ursprünglichen/neuwertigen Zustand zurückgesetzt werden.
      • Die Fahrzeuginnenräume werden mit Kabinen- und Armaturenbrettbeleuchtung ausgestattet sein.
      • Die Fahrzeuge werden nicht mit IC-Steuerung (Interactive Controls) ausgestattet sein.
      • GPS ist ebenfalls nicht im Spiel enthalten.
      • Es gibt dynamische Verbindungsschläuche (z.B. für die Verbindung zwischen Saatgutbehälter und Sämaschine) und andere Verbindungskabel.


      Missionssystem

      • Es gibt ein neues/überarbeitetes Missionssystem, um neuen Spielern den Einstieg zu erleichtern.
      • Das Missionssystem steht nun sowohl im Singelplayer- als auch im Multiplayer-Modus zur Verfügung.
      • Es gibt kein Zeitlimit mehr.
      • Der Spieler hat die Wahl, ob er seine eigenen Gerätschaften oder die eines anderen Farmers nutzen möchte.
      • Es gibt neue Missionstypen, darunter das Heu- und Silagepressen (Mähen, Pressen, Ballen transportieren) sowie die Unkrautbekämpfung, die jetzt eine eigene Kategorie und nicht mehr nur ein Teil des Düngungsprozesses ist.


      Technisches

      • Reguläre Multiplayerspiele weiterhin mit maximal 16 Spielern.
      • Aussage bzgl. Systemvoraussetzungen: Wenn der LS17 ohne Probleme läuft, wird der LS19 bestimmt auch laufen. Wenn LS17 schon nur noch mit Mühe läuft, wird es allerdings knapp.
      • Es gibt Gespräche mit den Entwicklern des "Courseplay"-Mods, bezüglich der Kompatibilität (nicht aber zwecks Integration).
      • Das beliebte AddOn “Strohbergung” wird nicht von Anfang an im Spiel enthalten sein, da die Erweiterung nicht von GIANTS Software selbst, sondern von einem Drittanbieter (CreativeMesh/Aerosoft) stammt.
      • Keine neue Grafik-Engine, aber eine komplett/grundlegend überarbeitete GIANTS Engine.
      • Die Grafik wird nochmals einen deutlichen Schritt in Richtung Fotorealismus machen. Objekte in der Nähe sind scharf und je weiter sie weg sind, desto weniger scharf werden sie und die Farben werden schwächer - wie auf einem Foto eben.
      • prozeduraler Generierung von Himmel und Horizont (dynamischer Himmel)
      • Wolken sind 3D-Objekte (Voxel) und beeinflussen die Beleuchtung der Szenerie (man kann z.B. Regen voraussagen, wenn man in den Himmel schaut, da die Wolken dunkler werden)
      • Sonne fungiert als "echte" und nicht statische Lichtquelle und sorgt für dynamischen Licht- und Schattenwurf (Sonne und Mond wandern über den Himmel)
      • neuer volumetrischer Nebel
      • Außerdem an der Engine direkt hinzugefügt:
        • Depth of Field (Schärfentiefe)
        • HDR (High Dynamic Range)
        • Rendering Bloom SSAO (Screen Space Ambient Occlusion)
        • Light Scattering (Licht wird von der Sonne gebrochen)
        • PBR (Physically-Based Rendering)
        • Color Grading / Tone Mapping Global Illumination (SSAO)
        • Dynamic Eye Adaptation
        @quelle lsinfos.de
      Modlager - Die UL/DLBase für Mods Maps und More